Making the Book – Die Entstehung meines ersten Bildbands in einer kleinen Web-Serie

Making the Book – die Entstehung meines ersten Bildbands

Making the Book. Oder auch die Entstehung meines ersten Bildbands. Als 2017 nach dem erfolgreichen Crowdfunding die Arbeit an meinem Bildband in die heiße Phase ging, hatte ich den Wunsch das zu dokumentieren. Der erste Bildband ist immer etwas besonderes. Gerade für mich als Kind der Digitalisierung. Ich konnte noch gar nicht abschätzen, wie viel Arbeit so ein Buchprojekt überhaupt machen nehmen würde. Zum Glück war damals Kristof am Start. Er hatte mir schon beim ganzen Bewegtbildmaterial während des Crowdfundings geholfen. Zusammen setzen wir uns das Ziel, den gesamten Prozess mit der Kamera zu begleiten, um später daraus eine kleine Serie zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Making the Book – 4 Jahre nach dem Dreh

Mehr als 4 Jahre sind seit dem Release meines ersten Bildbands „Das Leben und Sterben des BENHAMMER“ jetzt ins Land gezogen. Kristof hatte mir damals das Material gegeben und ich hab es archviert. Immer in der Hoffnung, dass irgendwann mal ein kleines Zeitfenster auftaucht, wo wir uns dem Material widmen und daraus irgendwas schönes basteln.

Making the Book – eine Webserie von Chips & Champagner

Jetzt, kurz vor dem Jahresende ist es soweit gewesen. Simon Grohé, begabter Videofilmer und Cutter und glücklicherweise Teil unseres Kreativ-Kollektivs Chips & Champagner nahm sich dem Material an und verwandelt es Tag für Tag in kleine IG-TV Episoden für unseren Instagram-Kanal @chipsundchampagner . Damit aber auch Menschen ohne Instagram an dieser kleinen aber bedeutenden Reise zum ersten Bildband teilnehmen können, landet das Ganze in der Zweit-Verwertung auch auf dem YouTube Kanal von Chips & Champagner, sodass ich auch hier die Möglichkeit habe, es mit euch zu teilen.

Es ist unfassbar schön, nochmal zurückreisen zu können und diesen gesamten Prozess dokumentiert zu haben. Vielen Dank allen Beteiligten für diese Erfahrungen und den Grundstein meiner nun vollendeten Trilogie. Allen anderen von euch, viel Spaß beim Schauen!

Episode 1 von Making the Book

In Episode 1 besuchen wir die Druckerei Siepmann in Hamburg. Dort sind alle meine Bildbände realisiert worden, die Spannung war gerade beim ersten Bildband besonders groß. Erst ließ ich mir von Mark Siepmann dem Geschäftsführer die Druckerei zeigen, bevor wir zum Druck des Buches wieder nach Hamburg fuhren. Immer dabei, Kristof und seine Kamera, sodass ich euch heute mitnehmen kann in die Druckerei und den Moment, als ich die Druckbögen und Bilder zum ersten Mal auf Papier sah.

Episode 2 – Wir packen die Bücher für die Vorbesteller

Nach dem Druck kommt die große Verpackungsaktion. Insgesamt 400 Vorbesteller warteten bereits ein paar Monate auf die Bücher. Nach der Releaseparty setzten wir uns also im Studio hin und begannen die Bücher in ihre Versandverpackungen zu stecken und auf den Weg zu ihren Empfänger:innen zu schicken. Episode 2 gibt Einblicke in den Prozess. Viel Spaß beim gucken.

Episode 3 – Wir Layouten für den Druck

Mit Episode 3 springen wir in der Zeit etwas zurück. In die langwierige und nervenaufreibende Phase des Layouts. Designerin Anja Nordmann half mir damals dabei, meine wilden Ideen aus über 3000 Analogfotos und unleserlichen Notizen in Form zu bringen und mit InDesign in eine druckbare Datei zu verwandeln. Diese Episode von Making the Book zeigt diesen Produktionsabschnitt. Viel Spaß beim gucken!

Episode 4 – Vorauswahl des Bildmaterials und Beginn der Kuration

Episode 5 – Signieren, Widmen und letzte Vorbereitungen für die Releaseparty

Die Releaseparty steht an und es ist noch einiges zu tun. In Episode 5 nehmen wir euch mit in den Prozess rund um das Release. Vom nummerieren und Signieren der Exemplare, dem widmen und signieren der Goodies und Dankeschöns für die Vorbesteller, Becker und Supporter bis zum individualisieren der Jute-Beutel, die für die Releaseparty fertig sein müssen, damit jeder Besteller und jede Vorbestellerin ihr Buch auch sicher aus dem Club nach Hause bekommen 🙂 Viel Spaß beim Gucken von Episode 5 von Making the Book.

Episode 6 – Wir scannen die Filmstreifen zur Digitalisierung mit Marcus Nitschke

Irgendwann im Prozess merkte ich, dass meine Olympus Mju 2 die Bilder nicht immer korrekt aneinander reihte und so das ein oder andere Bild dem Filmschnitt zum Opfer fiel. Also entschied ich, die Filme bei Lambertin in der Innenstadt ungeschnitten entwickeln. Mein Glück damals, dass Marcus bereits einen Scanner besaß, mit dem man ungeschnittene Filmstreifen am Stück Einscannen konnte. Genau dieses Prozesss zeigt jetzt Episode 6 von Making the Book.

Episode 7 – Buchrelease Party im Veedelclub

Als Dankeschön für den gesamten Support bei der Erfüllung meines Traums vom ersten eigenen Bildband gab’s 2017 im April noch eine Releaseparty für alle Supporter:innen. Ein wahnsinnig schöner Abend, der zu vielen weiteren Fotografie-Veranstaltungen hier in Köln führte. Episode 7 von Making the Book schließt mit der Releaseparty im VeedelClub ab und findet ihr gebührendes Ende. Vielen Dank für den treuen Support und viel Spaß beim schauen von Episode 7 – Buchreleaseparty im Veedel Club.

Mehr zu meinen Bildbänden

Meine Bildbände kannst du online kaufen, solange die limitierten Auflagen nicht ausverkauft sind. Ganz bequem von Zuhause unter shop.chips-und-champagner.com

Mehr über meine Bildbände erfährst du entweder hier im Journal oder unter Bildbände

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.