Photographers United

Ja, wir leben gerade in interessanten Zeiten. Die Kontaktsperre ist erst der Anfang, wir haben es noch nicht überstanden und trotzdem merken schon jetzt viele von uns die Auswirkungen. Direkt und unvermittelt. Ich war aber nie Fan von Heulerei oder der Hoffnung, dass andere einen aus der Scheiße ziehen. Lasst uns das doch lieber mit eigenen Kräften versuchen. Solidarisch, mit einem guten Netzwerk und der Macht als Konsument.

Was ich mir überlegt habe, ist die Reaktivierung des guten alten “Blog-Kettenbriefs”. Ziel ist es, ehrlich ein einem kurzen Frage-Antwort Spiel sich selbst und seine Arbeit vorzustellen. Außerdem auch mal unverblümt auf die eigenen Projekte hinzuweisen und den Menschen da draußen, die Eure Arbeit mögen und verfolgen auch einmal aufzuzeigen, wie sie Euch gerade jetzt unterstützen können. Viele wissen das nämlich einfach nicht. Diese Fragen & Antworten veröffentlicht ihr dann einfach in Eurem eigenen Blog, verlinkt diesen Artikel, sodass wir hier eine kleine Netzwerk-Linksammlung aufbauen und Fotografie-Interessierte sich von Blog zu Blog hangeln können. Vielleicht erzielt ihr damit einen Verkauf, vielleicht gewinnt ihr auch nur weitere Follower. Keine Ahnung für was es gut ist, aber ausprobieren geht bekanntlich über studieren.

Als kleiner Start, lege ich einfach mal selbst los. Zum Abschluss nominiere ich drei weitere Fotografen, deren Antworten ich gerne in dieser Serie sehen will.

Photographers United – Ben Hammer

Hier folgt das Photographers United Kurzinterview mit mir selbst. Klingt komisch, ist aber so. Haha.

Wer ich bin?
Ich bin Ben. Ben Hammer. 1990 in Köln geboren und arbeite als Fotograf und Fotoblogger in der Domstadt.

Was ich mache?
Überwiegend Reportage- und Portraitfotografie. Von Künstlern, Unternehmern und anderen coolen Personen. Die meisten kennen aber wohl eher meine freien Arbeiten. Schwarz-Weiß Portrait- und Nudefotografie. Digital und analog.

Wo trifft mich die Corona-Krise?
Gerade die Konzert und die Veranstaltungsfotografie hat mich in den letzten Wochen getroffen. Mit dem Schließen der Gastronomie und der Absage von Veranstaltungen wurden in zwei Tagen sämtliche Fotoaufträge der nächsten Monate gecancelt.

Was habe ich bisher durch Corona gelernt?
Geringe Fixkosten, keine Leasing-Verträge, Kredite oder Ratenzahlungen sind gerade ein Segen.

Was stelle ich mit meiner “gewonnen” Zeit an?
Endlich für die Dinge nutzen, die sonst immer untergehen. Datensortieren, Website aufräumen, Buchhaltung, Organisationskram. Lesen, weiterbilden, nachdenken. Und auch mal ein bisschen Langweilen. Das tut mir auch mal gut.

Wie man mich jetzt unterstützen kann?
Klar, mit Käufen in meinem Onlineshop. Vor allem von meinen beiden Bildbänden (shop.chips-und-champagner.com). Aber auch mit Support bei meinen Projekten. Tatsächlich bringt mir auch langfristig jeder Abonnent auf YouTube etwas, der meine Videos guckt, meinen Blog oder Newsletter abonniert und einfach mal einen Kommentar und einen Like da lässt.

Was ich für die Zukunft plane?
Ich freue mich in erster Linie irgendwann wieder vor die Tür gehen zu dürfen und andere Menschen zu fotografieren. Das soziale fehlt mir gerade am meisten. Ich glaube die Welt wird bald anders werden, aber auch etwas besser.

Was ich anderen Fotografen wünsche?
Dass sie gesund bleiben, die Nummer gut überstehen und wir alle in einigen Monaten mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Zeit zurückblicken können. Vielleicht findet ja auch der ein oder andere seine Kreativität wieder oder verhilft ihr zu neuen Ebenen.

Meine Nachricht an die Welt
Haltet zusammen!

Zum Abschluss: Wen ich für Photographers United nominiere?
Andreas Jorns, Sebastian Trägner und Florian Spieker

FAQ zu Photographers United

Wie kann ich bei “Photographers United” mitmachen?

Einfach die Fragen aus diesem Blogpost kopieren und in deinem eigenen Blog beantworten

Kann ich die Grafiken nutzen?

Natürlich! Ich habe Logo und Bild (Quelle: Unsplash) in einem Dropbox Ordner abgelegt. Du kannst sie hier runterladen und gerne auf deiner Website nutzen

Soll ich diesen Beitrag verlinken?

Ja, das wäre stark! Ich habe die sogenannten “Pingbacks” aktiviert, sodass jeder weitere Beitrag, der in einem WordPress Blog geschrieben ist und diesen Beitrag verlinkt, automatisch unter diesem Beitrag erwähnt und verlinkt wird.

Pingbacks in WordPress aktivieren

Damit Eure Beiträge die verlinkten Blogs “anpingen” müsst ihr ggf. unter “Einstellungen > Diskussion” die Punkte für PingBacks aktivieren und WordPress genehmigen, andere Publikationen anzupingen. Nur so kann sich das Linknetzwerk aufbauen

Pingbacks für Euren Artikel aktivieren

Gleiches gilt auch für Eure Artikel, dort kannst Du rechts in der Sidebar unter “Diskussion” ankreuzen, dass Kommentare und Pingbacks für den Artikel erlaubt sind. So bekommt ihr dann auch automatisch mit, wenn andere Euch verlinken

Photographers United Grafik Download

In meiner Dropbox habe ich die Grafik und das Icon von “Photographers United” als .PNGs hochgeladen. Ihr könnt Euch die Dateien für Eure eigenen Blogposts gerne ziehen und verwenden. Es gibt eine Schwarze und eine Weiße Version des Icons.


Verbesserungsvorschläge, weitere Ideen, weitere Nominierungen und alles, was Euch einfällt, könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen. Würde mich freuen, wenn so viele Kollegen, wie möglich, mitmachen und wir am Ende hier eine richtig geile Linksammlung haben. Wer sich sowieso für Blogs interessiert und auf der Suche nach weiteren coolen Fotoblogs ist, der darf auch gerne mal in meinen Blogroll schauen.

7 Shares:
14 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Weiterlesen

Kuns for Kölle

Die Jungs von Blacklemon.club hatten da eine Idee und haben die Kampagne “Kuns for Kölle” gestartet. 11 Fine-Art…