Ein paar Analogfilme mit Katharina

Fotografie 7. März 2022

Vor sehr sehr langer Zeit entdeckte ich Katharina bei Jannis, der ganz wunderbare Fotos mit ihr für seine Hotel Stories machte. Seitdem haben Katharina und ich versucht einen gemeinsamen Termin zu finden. Das dauerte zwar etwas, aber schlussendlich haben wir es vor ein paar Wochen geschafft. Inzwischen sind auch die Filme aus dem Labor und was soll ich sagen. Ich habe eine extrem gute Ausbeute und nach langer Zeit mal wieder mit dem 90mm an der Contax G2 fotografiert (Warum das Carl Zeiss Sonnar 90mm/2,8 für die Contax G2 unterschätzt wird)

Katharina ist super entspannt, hat viele eigene Ideen und eine Ästhetik, die sich zu 100% mit dem deckt, was mir selber fotografisches gefällt. Das ist immer eine sehr gute Voraussetzung für ein gemeinsames Shooting. Wusste ich schon vorher, hat dieses Treffen aber mal wieder belegt – in meinen Augen jedenfalls. Ihr dürft andere Meinungen natürlich gerne in den Kommentaren zur Diskussion stellen.

Kommentare 3

  1. Sebastian sagte am 7. März 2022

    Keine andere Meinung, nur eine Bestätigung der deinen 🙂 Ich bin da voll bei dir. Mittlerweile lasse ich ein Shooting eher sausen, als Diskussionen über die Ästhetik zu führen wenn bei der Planung schon ein „ich mag die Bilder, aber…“ kommt. Wenn sich die Vorstellungen da nicht decken, dann lieber gar nicht shooten als sich nachher beide ärgern.
    Denke deine Wunderbare Serie zeigt auch bestens warum 🙂 Die Ergebnisse können sich sehen lassen.
    Cheers, Sebastian

  2. Frank Bode sagte am 17. März 2022

    Die Bilder sagen mehr über diese junge Frau aus, als ihr makellos junges Gesicht ausdrückt. Was mag sie in ihrem kurzen Leben schon für schlimme Erfahrungen gemacht haben, dass sie die Angst auf der Haut zur Schau stellt ?
    Handwerklich gelungene Bilder mit einer legendären Kamera. Selbst bin ich mit der G 1 auch zufrieden, habe aber nur das Normalobjektiv. Inzwischen beschäftigt mich aber auch zunehmend die „Portraitbrennweite“ zwischen 75 und 105 mm an anderen Geräten. Allerdings bin ich kein Profi, sondern nur Amateur mit GAS ( Geräteanschaffungssyndrom).
    Weiter so ! Mit besten Wünschen für viele gute Ideen !
    Gruß Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.