Mein Bildband „Paradies“ macht sich auf den Weg

3 Jahre ist es inzwischen her, dass sich mein Studio hier in Köln in ein kleines, unüberschaubares Logistikzentrum verwandelt hatte. Erst kürzlich hatte ich meinen ehemaligen Blogpost von vor ein paar Jahren noch einmal modernisiert und unter dem Titel „Making the Book: Buchversand & Logistik“ hier neu veröffentlicht. Weil auch mein zweiter Bildband inzwischen bereits zwei Jahre alt ist, hatte ich ein bisschen verdrängt, was es bedeutet die ganzen Vorbestellungen zu verpacken. Dafür aber auch, wie im letzten Blogpost bereits beschrieben, alles etwas optimiert. Man lernt eben nicht aus und jedes Mal ein bisschen weiter.

Und so saßen wir da, gestern. Im Studio. Mit zwei Europaletten Fotobücher und allem einen Haufen Verpackungsmaterial. Irgendwann um 1:30 Uhr hatten wir dann das letzte Buch verpackt und ich warte nun sehnsüchtig auf die Abholung durch die DHL. Und trotzdem merke ich, dass es dieses Mal etwas anders ist.

Denn anders als die letzten beiden Male, steht keine Releaseparty an, die bereits vorbereitet werden will. Ein ungewöhnliches Gefühl, auch wenn es die Arbeit um das Release etwas entspannt, ist es komisch, dass jetzt am 1. Dezember mit dem offiziellen Release von „Paradies“ das Projekt schon gefühlt abgeschlossen ist. Aber so ist es in diesem Jahr irgendwie und wenn ich ehrlich bin, bin ich im Crowdfunding auch nicht davon ausgegangen, dass wir im Dezember wieder ein Release mit 200 Leuten im VeedelClub oder irgendeinem anderen schönen Kölner Laden feiern würden können. Wie es wird, wenn man so ein Release Monate nach dem eigentlichen Erscheinungsdatum „nachfeiert“, wird die Zukunft dann wohl noch zeigen.

Umso mehr freue ich mich dieses Mal auf Euer Feedback da draußen. Tatsächlich mehr als in den letzten Jahren. Das mag daran liegen, dass es einfach der Abschluss dieser Trilogie und damit meinem ersten Buchprojekt ist, aber wenn ich ehrlich bin: Vielleicht liegt es auch daran, dass bisher nur eine Handvoll Menschen dieses Buch gesehen haben und aktuell auch niemand im Studio zu Gast ist, der das Buch schon hätte sehen können.

Also ist das Paradies-Release wohl dieses Jahr einfach: Ein paar kalte Kölsch, eine Folge „Die Drei Fragezeichen“ und eine kurze Nacht.

Paradies kann jetzt mit ca. 2 Tagen Lieferzeit bei mir im Onlineshop bestellt werden.