Mit Lea im Studio

Mit Lea in meinem Studio in Köln

Ein bisschen ist es, wie vor einigen Wochen mit Antonia hier im Studio. Als ich Lea das erste und letzte Mal fotografiert habe, habe ich Hintergründe und Blitze damals noch in meinem Wohnzimmer aufgebaut. Das ist inzwischen vier Jahre her. Mindestens. Und auch wenn ich die Bilder von damals immer noch sehr gut finde, habe ich sie bis heute nicht so alle verwendet.

Ein neues Treffen mit Lea war also lange überfällig. Auch wenn wir uns nie so richtig aus den Augen verloren haben, hat es aus den verschiedensten Gründen nicht stattgefunden. Ich hatte keinen Verwendungszweck vor Augen, sie hat sich ein bisschen aus der wilden “Instagram-Fotografie” Welt zurückgezogen. Jetzt, wo mein neues Buch “Paradies” in Planung ist, hat sich alles nach einem guten Anlass für ein erneutes Treffen angefühlt. Wir machten nicht super viele Fotos, quatschen mehr und gingen im Anschluss Essen.

Und wenn ich mir die Bilder jetzt so angucke, frage ich mich, warum es so lange gedauert hat, bis wir uns mal wieder gesehen haben. Auf der anderen Seite denke ich aber: Vielleicht sind sie auch in meinen Augen nur so gut geworden, weil wir uns so lange nicht mehr gesehen haben.

Normal würde ich Euch jetzt aufrufen, Lea auf Instagram zu folgen. Da ihr Konto aber sowieso privat ist, probiert Euer Glück einfach selbst. Findet sie auf meinem Instagram verlinkt.

Mit Lea in meinem Studio in Köln
11 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like
Weiterlesen

Gowland’s Girls

Lange Geschichte, möglichst kurz erzählt. Christian war einer von zwei Wildcard Gewinnern für meinen aller ersten Webtalk mit…
Weiterlesen

Kuns for Kölle

Die Jungs von Blacklemon.club hatten da eine Idee und haben die Kampagne “Kuns for Kölle” gestartet. 11 Fine-Art…