Es war letztes Jahr zur IAA, als ich mit Teymur nach Frankfurt bretterte. Er musste irgendwas für Mercedes machen und ich sollte ihn dabei bespaßen und ein paar Stative halten. Hielt ich für ne gute Sache, weil ich tatsächlich großer Frankfurt-Fan bin und so ein kleiner Sneak in die Messehallen vom großen Stern noch vor offiziellem Opening ist doch auch ganz nice. Aber als wäre das nicht genug, forderte ich von Teymur auch noch einen weiteren Gefallen ein, weil ich endlich die Chance nutzen wollte, mit Simon Bolz über seine Arbeit zu quatschen. Den Simon verfolge ich nämlich schon sehr lange und mag seine klassische Pinup-Fotografie mit einer eher modernen Post-Production. Über die Jahre haben wir immer mal wieder Terminvorschläge hin- und hergeschoben, bis es dann letztes Jahr endlich klappen sollte. Schlussendlich hat sich Teymur solange von mir belabern lassen, bis er einfach nicht mehr „nein“ sagen konnte.

Und so saßen wir dann da, in Simons heller Wohnung irgendwo in Frankfurt und quatschen über nackte Frauen, den Playboy und seine Fotografie. Jetzt haben Teymur und ich auch endlich die Zeit gefunden den Talk zu schneiden, weswegen die ein- oder anderen Themen vielleicht etwas „alt“ wirken könnten, aber ich hoffe, ihr verzeiht mir das. Ich denke, Simon macht das alles mit seiner liebevollen Art wieder gut. Guter Typ, gute Fotos, bester Gastgeber und zum Abschluss hab ich dann auch noch seinen Süßigkeiten-Vorat für die Heimfahrt geplündert… aber das ist eine andere Geschichte. Viel Spaß beim Watchen!

Simons Website und seinen von mir so gelobten Blog findet ihr übrigens hier…

simon-bolz-export-1200px-webtalk-0763

simon-bolz-export-1200px-webtalk-0790

simon-bolz-export-1200px-webtalk-0785

simon-bolz-export-1200px-webtalk-0788

simon-bolz-export-1200px-webtalk-0770