BENHAMMER.DE

Subscribe


BENHAMMER.DE

Musik

MIA. im Luxor, Köln

MIA. Diese drei Buchstaben stehen für so viel mehr als nur Elektropop. Seit ihrer Gründung 1997 ist die Band inzwischen seit Jahren erfolgreich auf dem deutschen Musikmarkt unterwegs, änderte sich, veränderte sich und erfand sich immer wieder neu, ohne dabei ihren euphorischen Sound zu verlieren. Das Album ‚Willkommen im Club‚ begleitete [...]

BenBen

Wisst ihr, was das Geilste an einem eigenen Blog ist? Mann kann schreiben, was man will. Das ist in Wahrheit auch der einzig wahre Grund, einen Blog zu gründen. Damit umgehen wir Schreibsüchtigen einfach jede Redaktion, die unsere Inhalte aufgrund von Geschmacklosigkeit, grammatikalischer Verkümmerung oder Irrelevanz einfach wegschmeißen oder zumindest rausfiltern würde. So ist es auch in diesem Fall. Da Marc von Testspiel mir mein Steckenpferd mit den Musikvideos ja bereits vorweggenommen hat – übrigens so gut, dass ich da Nichts mehr hinzufügen kann – muss ich mich auf die Musik beschränken. Ein gewagtes Feld für jemanden, dessen Musikgeschmack einer überfahrenen Chipstüte gleicht, welche zuvor mit dem gesamten Naschangebot von Haribo vermischt wurde.  Aber so ist das eben in einer Web-Diktatur unter eigener Domain. Ihr könnt Euch ja dann unten in den Kommentaren auskotzen, die ich alle sofort lösche!

Und jetzt zu den besten Songs aus 2014. Meiner Meinung nach. Die Reihenfolge ist rein willkürlich und hat keine Bedeutung. Alle Songs haben übrigens auch ziemlich gute Musikvideos und bei den meisten Künstlern steckt auch noch ein geiles Album dahinter. Leider kann ich nur halt nicht auf alles Rücksicht nehmen. Bei der Veröffentlichung habe ich mich ganz nebenbei am YouTube-Datum orientiert – könnte im ein- oder anderen Fall zur leichten Verwässerung führen.

die-besten-songs-aus-2014

Die besten Songs aus 2014 inkl. Musikvideo. Meine Meinung.

Wisst ihr, was das Geilste an einem eigenen Blog ist? Mann kann schreiben, was man will. Das ist in Wahrheit auch der einzig wahre Grund, einen Blog zu gründen. Damit umgehen wir Schreibsüchtigen einfach jede Redaktion, die unsere Inhalte aufgrund von Geschmacklosigkeit, grammatikalischer Verkümmerung oder Irrelevanz einfach wegschmeißen [...]

BenBen

Rakede im BlueShell, Köln

Es brummt. Es tropft. Das BlueShell ist ausverkauft denn heute machen die Triebwerke von der Rakede zum vorletzten Mal Lärm auf ihrer Tour durch Deutschland. 2006 auf einer nächtlichen Bahnfahrt von Berlin nach Köln gegründet, hat sich die Rakede inzwischen von 6 Triebwerken bereits zwei abgeworfen. Die grundlegende Essenz liegt jetzt [...]

BenBen

Der Otto-Normalkonsument, der sich gut integriert in seiner Konsumgesellschaft niedergelassen hat, braucht wahrscheinlich hier und da etwas Hilfe, um das Gesamtkunstwerk ‚Deichkind‘ zu verstehen. Alkohol oder Drogen könnten Helfen. Vielleicht aber auch einfach der Wille, das Werk zu verstehen. Mit ‚So’ne Musik‘ hat das Trio um Ferris Mc jetzt den neonbunten Vorboten für das am 30. Januar erscheinende Album Niveau Weshalb Warum ins Web geballert. Das Album stellt gleichzeitig auch den Neuanfang der Band dar, die damit erstmals unter ihrem eigenen Label Sultan Günther Music released und alle Deichkind-Produkte nun in eigener Regie vertreibt, vermarktet und zum Leben erweckt.

Wer dem Deichkind-Universum auch nächstes Jahr nicht entkommen kann, darf sich schon jetzt auf die anschließende Tour freuen:

08.04.15 Lingen – EmslandArena
09.04.15 Münster – Halle Münsterland
10.04.15 Düsseldorf – Mitsubishi Electric Hall
11.04.15 Dortmund – Westfalenhalle
13.04.15 Saarbrücken – Saarlandhalle
14.04.15 Hannover – Swiss Life hall
15.04.15 Karlsruhe – Schwarzwaldhalle
16.04.15 Neu-Ulm – Ratiopharm Arena
18.04.15 Frankfurt – Jahrhunderthalle
19.04.15 Freiburg – Zäpfle Club in der Rothaus Arena
20.04.15 CH-Zürich – Maag Event Hall
21.04.15 Augsburg – Kongress Park
23.04.15 A-Graz – Stadthalle Graz
24.04.15 A-Linz – TipsArena
25.04.15 Würzburg – S. Oliver Arena
26.04.15 München – Zenith
28.04.15 Berlin – Max-Schmeling-Halle
29.04.15 Flensburg – Flens-Arena
30.04.15 Aurich – Sparkassen-Arena
01.05.15 Hamburg – O2 World

via maik

 

Deickind – So’ne Musik – Musikvideo

Der Otto-Normalkonsument, der sich gut integriert in seiner Konsumgesellschaft niedergelassen hat, braucht wahrscheinlich hier und da etwas Hilfe, um das Gesamtkunstwerk ‚Deichkind‘ zu verstehen. Alkohol oder Drogen könnten Helfen. Vielleicht aber auch einfach der Wille, das Werk zu verstehen. Mit ‚So’ne Musik‘ [...]

BenBen

Köllefornia ruft! Jägermeister und die Kölner Band Kasalla stellen am 27.11 die Rheinmetropole auf den Köpf. Im Rahmen der Wolfenbütteler Festspiele wird der Karneval neu erfunden. Statt Spielmannszug gibt es unter anderem die berühmt-berüchtigte Jägermeister Blaskapelle. Und weil gemeinsam feiern immer noch am meisten Spaß macht, verlosen wir zusammen mit Jägermeister nun 3×2 Tickets für den Spaß im E-Werk. Der kreativste Kommentar bekommt außerdem ein handsigniertes Plakat der Band – geil, oder?

Ob Freunde von Euch schon am Start sind, erfahrt ihr direkt hier auf der offiziellen Facebook-Veranstaltung. Definitiv freuen könnt ihr Euch aber schon jetzt auf Miss Platnum, Blitzbangers, Cannibal Koffer und Simon Pearce. Weitere Special-Guests nicht ausgeschlossen.

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen will, der kann auch einfach ein Ticket kaufen. 8,- Euro kostet Euch der Spaß am 27.11 in der Schanzenstrasse 37. Startschuss für das bunte Gelage fällt um 19:00 Uhr. Über allem wacht auch dieses Mal wieder der Hirsch.

Die Glückskinder dieser Welt hinterlassen jetzt einfach hier unter dem Beitrag einen möglichst sinnfreien Kommentar und dürfen mit etwas Glück am 27. über die Gästeliste rein! Bitte kommentiert deshalb unbedingt mit gültiger E-Mail-Adresse, damit ich Euch auch erreiche. Gewinner werden alle am 25. November bekannt gegeben!

jägermeisterplakat

et-jitt-kasalla-jaegermeister

[Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Jägermeister]

 

Wolfenbütteler Festspiele: Gewinnt 3×2 Tickets + signiertes Plakat für Köln!

Köllefornia ruft! Jägermeister und die Kölner Band Kasalla stellen am 27.11 die Rheinmetropole auf den Köpf. Im Rahmen der Wolfenbütteler Festspiele wird der Karneval neu erfunden. Statt Spielmannszug gibt es unter anderem die berühmt-berüchtigte Jägermeister Blaskapelle. Und weil gemeinsam feiern immer noch am meisten Spaß macht, [...]

BenBen

Angus & Julia Stone im Palladium, Köln

Sie sind der beste Beweis für die Vererbbarkeit von musikalischem Talent. Angus & Julia Stone bereisen seit Jahren gemeinsam diese Welt und spielen ihre Musik auf den Bühnen jedes Landes. Der Grundstein dafür wurde vielleicht, nein, sogar wahrscheinlich in der Schule gelegt, als sie gemeinsam in der vom Vater geleiteten Schülerband [...]

BenBen

Verdammte Baustelle! Dieser November, über den ich mich einfach noch ewig aufregen könnte. Natürlich geht es nicht nur mir so, denn jeder Mensch hasst einen Monat, wo es schon um 17 Uhr dunkel ist. Unseren Frust über diese Ungerechtigkeit könnten wir natürlich entweder ertragen, im Alkohol ertrinken oder musikalisch verdrängen. Obwohl ich Option 2 relativ attraktiv finde, ist Option 3 wahrscheinlich die gesündere. Also nahm ich mir das letzte Bier aus dem Kühlschrank und habe Euch nach langer Zeit mal wieder ein kleines Mixtape zusammengestellt. 11 Tracks, die Euch sicher durch die letzten Wochen des Novembers begleiten. Ab Track 9 dürft ihr dann auch etwas kaputt machen!

benhammer-mixtape-covers_112014

Das BENHAMMER.DE Mixtape 11/2014

Verdammte Baustelle! Dieser November, über den ich mich einfach noch ewig aufregen könnte. Natürlich geht es nicht nur mir so, denn jeder Mensch hasst einen Monat, wo es schon um 17 Uhr dunkel ist. Unseren Frust über diese Ungerechtigkeit könnten wir natürlich entweder ertragen, im Alkohol ertrinken oder musikalisch verdrängen. Obwohl [...]

BenBen

Mit ihrem neuen Album haben die Karl-Marx-Städter ja mal wieder richtig abgeräumt. Teil des Werks ist auch der Konkurrenz geplagte Song ‚Wie ich‘ der richtig gut nach Kraftklub klingt. Fürs Musikvideo hat man sich dieses Mal mit Casper-Tour-Video-Blog-Genie Aslan zusammengetan und ein etwas anderes Stück Musikvideogeschichte geschrieben. An der Grenze zwischen Kult und Klatsch kämpft sich „Wie ich“ nun also durch das Internet und zelebriert echte Tierliebe, Freundschaft und Gewalt. Oder so…

Songtext von ‚Wie Ich‘

Und die Leute sagen bleib wie du bist
Aber nein, tut mir leid, vielleicht reicht mir das nicht
Vielleicht finde ich das wie ich bin, garnicht mal so gut
Vielleicht wär ich eigentlich gern ein bisschen mehr wie du
Ohne Schweiß auf den Handflächen, jemanden ansprechen
Teil einer Diskussion sein ohne anzuecken
In ganzen Sätzen reden, mal nicht das Falsche sagen
Einen Standpunkt vertreten, eine Haltung haben
Das geht vorbei, doch was ist wenn nicht?
Was ist wenn alles so bleibt wie es ist?
Wenn sich nie etwas ändert, außer den Blättern an meinem Kalender
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Etwas sagen und nicht nur reden – wie ich
Weil Dafür-sein nicht immer dagegen – wie ich
Weil normal sein nicht weniger schlecht – wie ich
Wie ich
Du bist gut wie du bist, bleib dir treu
Oder ich reiß einfach alles ein und bau die Scheiße neu
Ich will jemand sein – jemand sein
Ich will wo hin
Hat leider nichts mit der Person zu tun die ich bin
Wenn nich jeder über meinen Witz lacht, ist das okay
Doch es wär schön, wenn ihn irgendjemand außer dir versteht
Aber nein, ich sitz allein da wo das Licht nicht scheint
Ich hab einfach keinen Bock mehr darauf, ich zu sein
Es geht vorbei, doch was sit wenn nicht?
Was ist wenn alles so bleibt wie es ist?
Wenn sich nie etwas ändert, außer dem Wetter vor meinem Fenster
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Etwas sagen und nicht nur reden – wie ich
Weil dafür sein nicht immer dagegen – wie ich
Wenn normal sein weniger schräg – wie ich
Wie ich, wie ich
Vielleicht willst du ja auch so sein – wie ich
Ich glaub das ist relativ leicht – wie ich
Tu einfach immer das Gleiche – wie ich
Wie ich, wie ich, wie iiiiiiich
Und ich kann mich kaum bewegen
Alles steht still
Du hingegen lebst genau das Leben, das ich leben will
Deine Freunde, deine Frau, dein Beruf
Ich wär gern mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Ein bisschen mehr so wie du
Ich wär gern weniger wie ich
Etwas sagen und nicht nur reden – wie ich
Weil dafür sein nicht immer dagegen – wie ich
Wenn normal sein weniger schräg – wie ich
Wie ich, wie ich, wie ich
Vielleicht willst du ja auch so sein – wie ich
Ich glaub das ist relativ leicht – wie ich
Tu einfach immer das Gleiche – wie ich
Ich wär gern mehr so wie du

via cas, lofter

Kraftklub – Wie ich – Musikvideo

Mit ihrem neuen Album haben die Karl-Marx-Städter ja mal wieder richtig abgeräumt. Teil des Werks ist auch der Konkurrenz geplagte Song ‚Wie ich‘ der richtig gut nach Kraftklub klingt. Fürs Musikvideo hat man sich dieses Mal mit Casper-Tour-Video-Blog-Genie Aslan zusammengetan und ein etwas anderes Stück Musikvideogeschichte [...]

BenBen

Sie sind zurück. Die Großmeister der guten Musikvideo-Unterhaltung von OK GO haben mal wieder zugeschlagen und präsentieren auch ihren Song I Won’t Let You Down so cool, dass selbst die frische Apfelstrudel im Ofen gefriert. Oder wir uns sogar die Tonspur schenken und trotzdem wie wild im Takt wippen. Wer das alles nicht glaubt, kann sich von der Qualität auch in unseren restlichen OK GO Features überzeugen.

Creative Director: Morihiro Harano
Art Director: Jun Nishida
Director: Kazuaki Seki and Damian Kulash, Jr.
Choreographer: furitsukekagyou air:man

via testspiel

OK GO – I Won’t Let You Down – Musikvideo

Sie sind zurück. Die Großmeister der guten Musikvideo-Unterhaltung von OK GO haben mal wieder zugeschlagen und präsentieren auch ihren Song I Won’t Let You Down so cool, dass selbst die frische Apfelstrudel im Ofen gefriert. Oder wir uns sogar die Tonspur schenken und trotzdem wie wild im Takt wippen. Wer das alles nicht glaubt, kann [...]

BenBen

Zugegeben, von ihrem Architect Album war ich nicht besonders überzeugt. Deswegen freut mich auch umso mehr, dass sie immer noch so eine unfassbare Bombe auf der Bühne ist, wenn sie live spielt. Bei TV Noir war es also wieder so weit und Wallis Bird gab sich nach dem Umzug von London nach Berlin mal wieder die Ehre im Schwarz-Weiß. Hardly Hardly. Bombe. Wie gesagt. Bei TV Noir werden in den nächsten Tagen sicher noch mehr Clips von der gestrigen Ausstrahlung nachgereicht – stay tuned.

Wallis Bird – Hardly Hardly (live bei TV Noir)

Zugegeben, von ihrem Architect Album war ich nicht besonders überzeugt. Deswegen freut mich auch umso mehr, dass sie immer noch so eine unfassbare Bombe auf der Bühne ist, wenn sie live spielt. Bei TV Noir war es also wieder so weit und Wallis Bird gab sich nach dem Umzug von London nach Berlin mal wieder die Ehre im Schwarz-Weiß. Hardly [...]

BenBen